Terry Qualls – Lyn Balance and More

CHRS steht für Contract Hold Release and Stretch.
Es besteht aus 4 aufeinander folgenden Phasen die in der Ursprungsform wie folgt aussahen:

Phase 1: Muskel anspannen
Phase 2: Spannung halten (5 bis 10 Sekunden)
Phase 3: Muskel entspannen
Phase 4: Muskel dehnen

CHRS war bei seinem erstmaligem Erscheinen als höchst Innovativ zu bezeichnen, beendete es doch endlich dieses sinnlose gewippe beim dehnen. Es sollte leider nicht all zu lange dauern bis die ersten “Um Himmels willen, bloß nicht ” Rufe laut wurden da es etliche Verletzungen gab wie Sehnenanriss und Muskelfaserriss. Tja und mittlerweile fast in Vergessenheit geraten fristet CHRS nur noch ein Schattendasein. Danke an die Hirnies die gemeint haben sie müssten CHRS derart exzessiv betreiben bis die Sehne reisst und Dank an die damaligen Turnvater Jahn Jünger die als Trainer unterwegs waren und CHRS im Militärischem Zack Zack Verfahren anwendeten und so für unverhältnismässig viele Verletzungen sorgten.

CHRSBei meiner Ausbildung zum Trainer für Reha / Prävention kam ich auch mit dieser Technik in Berührung und war positiv überrascht wie effektiv CHRS sein kann wenn man seinen Kopf mitbenutzt. Bei Lyn Balance setze ich diese Technik in abgewandelter Form ein um das Verletzungsrisiko drastisch zu reduzieren

Auf Lyn Balance Art sieht das nun so aus:
Phase 1 + 2 besteht aus 3 Schritten. Die Muskelanspannung wird in 3 Stufen gesteigert. Erst leichte Spannung aufbauen (5 Sec.), dann Spannung ein wenig steigern (5 Sec.) und nun auf ein wenig mehr als Halbgas erhöhen (10 Sec.)
Bei Phase 3 ist es wichtig die Spannung langsam!! abzubauen.
Phase 4 wird auch in 3 Stufen absolviert. Erst leichte Dehnung für 5 Sekunden, dann mittlere Dehnung für weitere 5 Sekunden und nun auf moderate Dehnung erhöhen. Wieder für 5 Sekunden. Danach die Dehnung wie in Phase 3 auch, langsam beenden.
Mit dieser Technik pro Übung 3 bis 5 Durchgänge machen und überraschen lassen ..
Erfahrungsgemäss wird die dehnbarkeit mit jedem Durchgang immer besser da ich der Wirkungsweise des Spindelreflexes entgegen komme und so das Verletzungsrisiko extrem reduziere. Mehr zum Dehnen gibt es in diesem Beitrag.